Lohnt sich die Rürup-Rente noch?

Dienstag, 28 November 2017

Die deutsche Gesellschaft steht seit längerer Zeit vor starken und nachhaltigen demografischen Veränderungen. Aufgrund der dauerhaft niedrigen Geburtenraten (1,4 pro Frau) und der gestiegenen Lebenserwartung verändert sich die Altersstruktur (Bevölkerungspyramide) der Bevölkerung in Deutschland so, dass immer mehr Menschen in höherem und hohem Lebensalter immer weniger Menschen im erwerbsfähigen Alter gegenüberstehen. Die Bevölkerungszahl in Deutschland geht zurück, gleichzeitig

Jeder von uns möchte alt werden, möglicherweise gesund bleiben und auch noch dazu ohne Einschränkungen des Lebensstandards im Alter leben können. Dennoch nehmen viele Leute das Thema überhaupt nicht ernst. Zu ihrem Schutz muss man sagen, dass es in jungen Jahren  schwierig ist, sich mit etwas zu befassen, das noch so viele (30 manchmal 40)

Wollen Sie früher in Rente gehen? Ihre gesetzliche Rente wird nie reichen. Wie kann ich meine Rente sinnvoll planen? Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid von 2015 glauben mehr als zwei Drittel der Bundesbürger (69%), dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben nicht reichen wird. Unter den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar 93

Mit Beschluss des Bundesrates vom 3. April 2009 wurde das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz “BilMoG” verabschiedet. Ab 2010 ergeben sich wichtige Auswirkungen auf die Gesellschafter- Geschäftsführer (GGF)-Versorgung. Sinkende Ablaufleistungen der Rückdeckungsversicherungen und eine steigende Lebenserwartung führen zu einer massiven Versorgungslücke, die das kommende “BilMoG” offen legt: Statt der Heubeck-Richttafeln und eines vorgegebenen Rechnungszins von 6% wird in Zukunft

Mit dem BMF-Schreiben vom 17.06.2009 verlieren Wertkontenmodelle für GGF’s und Vorstände ihre Gültigkeit. Solche Wertguthaben bekommen ab 02/2009 keine Lohnsteuer-Anerkennung mehr. Sie müssen geschlossen werden bzw. die Einstellung der Einzahlung ist erforderlich. Gibt es Alternativen zu solchen Wertkonten, die für die betroffene Zielgruppe gelten und für die betriebliche Altersversorgung geeignet sind? Eindeutig ja! Fragen Sie

OBEN