Geschäftsführende Gesellschafter hatten bis zum 31. Dezember 2009 Zeit, um auslaufende Zeitwertkonten in eine betriebliche Altersversorgung (bAV) zu überführen Denn ab dem 1. Januar 2010 werden Arbeitszeitkonten für Gesellschafter-Geschäftsführer und Vorstände von Aktien-Gesellschaften steuerlich nicht mehr anerkannt, wie im Gesetz zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Absicherung flexibler Arbeitszeitregelungen (Flexi-II) festgelegt, das seit dem 1.

OBEN