Neutralisierung der Steuer für die Nutzung Ihres Dienstfahrzeugs

/ Montag, 06 Oktober 2014 / Veröffentlicht in Allgemeine, Firmenkunden
Teilen:

nach der 1%-Regelung in einer Kapitalgesellschaft

Es gibt eine konkrete Möglichkeit, wie die Steuer für die Nutzung eines Firmenwagens in einer Kapitalgesellschaft, GmbH oder AG, auf der Ebene des Nutzers neutralisiert werden kann.

Nach der 1%-Regelung wird monatlich der geldwerte Vorteil vom Nutzer des Firmenwagens voll versteuert. Darüber hinaus werden auch Fahrtkosten zwischen dem Wohnort und der Firma als geldwerter Vorteil monatlich zum Bruttogehalt addiert und voll versteuert.

Unsere Lösung ermöglicht dem Nutzer des Firmenfahrzeugs, den gesamten geldwerten Vorteil steuerlich zu neutralisieren.

Während er seinen Firmenwagen weiterhin fährt, baut der Nutzer ein beträchtliches Nettovermögen steuerbegünstigt auf, das er ohne unsere Lösung so preiswert nicht hätte generieren können.

Ein Interessantes, motivierendes Konzept für Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte von Kapitalgesellschaften.

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt Dante Alighieri

 

Unsere Empfehlung

Handeln Sie nach dem Zitat von Dante und lassen Sie uns Ihnen zeigen, wie es gehtund welche Vorteile Sie und alle anderen Nutzer von Dienstfahrzeugen und deren Unternehmen daraus langfristig ziehen können.

Die vielseitigen Lösungsansätze unseres Netzwerks ermöglichen Ihnen, vom Mehrwert unserer Vorschläge und Lösungen zu profitieren und dadurch ihre finanzielle Situation beachtlich optimieren zu können.

Selbstverständlich helfen wir Ihnen immer bei Bedarf, eine gegebene Situation zu durchleuchten und die passende Lösung zu finden und im Ihrem Sinne zu implementieren.

 

Content Profitieren Sie von unserem besonderen Know-how

Sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf und informieren Sie gern.

 

Teilen:
OBEN